Auer-Garten | Donauwörth

15

Auer Garten | Donauwörth

Auslober: Große Kreisstadt Donauwörth in Vertretung der Pädagogischen Stiftung Cassianeum

Jahr | Platzierung: 2015 | ein 1. Preis

In Anlehnung an die Historie des Ortes, wird dem ehemaligen Druckereigebäude der neue Auer-Garten vorgelagert. Auer-Platz und -Garten bilden einen Dialog aus steinernem Platzteppich und grüner Gartenintarsie. Das Zusammenspiel der einzelnen Platzräume und Hofsituationen wird über einen homogenen Stadtboden aus Natursteinkleinpflaster im Passé Verband gestärkt. So entsteht im Quartier ein ruhiger, homogener Steinteppich, der dem langen Platz und den angrenzenden Höfen eine warme und großzügige Eleganz verleiht. Die in den Platz eingelegten, bewegten Linien der Plattenbänder aus Naturstein stärken den Zusammenhang und die Orientierung zwischen den einzelnen Platzräumen und dem angrenzenden Stadtraum Donauwörths. Flache Stufen führen im südlichen Bereich des Auer-Platz zum Cassianeum. Durch die Umgestaltung des Auer-Platzes und die Verlegung des Denkmals Ludwig Auers öffnet sich der Platz als einladender und offener Raum und gibt den Blick frei auf das historisch-städtebauliche Ensemble mit Cassianeum und Heilig-Kreuz-Kirche. Das räumlich-gestalterische Pedant zum steinernen Auer-Platz bildet der Auer-Garten. Ein grüner Teppich spannt sich zwischen Kirche, Cassianeum und dem noch vorhandenen historischen Teil des Auer-Gartens ein. Die grüne Intarsie wird in Anlehnung an den historischen Grundriss des alten Auer-Gartens positioniert und durch Gartenterrassen mit Stauden- und Heckenbändern akzentuiert. Baumgruppen aus Zierkirschen und Walnüssen überstellen den Garten und bilden mit den Gartenterrassen, der offenen Rasenfläche und dem wassergebundenen Platz einen attraktiven grünen Begegnungsort im Quartier „Auer-Garten“.