Neue Ortsmitte Weissach

21

Neue Ortsmitte | Weissach

Auslober: Gemeinde Weissach

Jahr | Platzierung: 2021 | 2. Rang

Partner: Daniel Schönle Architektur und Stadtplanung

Das Preisgericht schreibt:

Die Neue Mitte für Weissach ist für die Verfasser in erster Linie ein Freiraum, fast ein Garten. Diese Idee besticht und löst Vieles auf einfachste Weise: eine „Wiesen-Schüssel“ mit freigelegtem Bach in einem Teilbereich und einen großzügigen „harten“ Platz im anderen Teilbereich, als Marktplatz und eher dem Rathaus zugeordnet.

Es entstehen großzügige, sinnhafte und vor allem sozial besetzbare Räume mit unterschiedlichem Charakter, unterschiedlicher Ausstattung und Gestaltelementen, die den gesamten Bereich mit prinzipiell einfachen Mitteln spürbar aufwerten werden.

Zugleich wird damit in hohem Maße nahezu allen Anforderungen zu Nachhaltigkeit, Ökologie, der Integration von Maßnahmen des Regenwassermanagements bis hin zur Wirtschaftlichkeit usw. quasi „nebenher“ und ohne viel Aufhebens nachgekommen.

Die Gestaltung ist wohltuend zurückhaltend, an keiner Stelle unnötig überfrachtet und führt so insgesamt zu einer hohen Qualität des Erscheinungsbildes.(…)

Kein Garten ohne Rand und kein Stadtraum ohne Raum- und Platzkante: nötige bauliche Setzungen werden dem am Marktplatz, am „Boulevard“ und im neuen Quartier an der Hirschstraße auf ebenfalls zurückhaltende, angemessene und deswegen gut nachvollziehbare Weise gerecht, stützen das Konzept und führen zu einem sympathischen Kontext mit den nötigen Wechselbeziehungen zwischen Stadt und Freiraum.

Der Vorschlag ist eine sehr gute Grundlage für eine weitere Entwicklung, auch weil er das Nötige klar definiert, aber auch noch offen sein kann für die ein oder andere Erkenntnis.